Das Fraktalarchiv ist fertig

Beispielfraktal

Ich habe den fünften und letzten Teil des Fraktalarchives zu archive.org hochgeladen. Für einen Download der rd. 5,5 GiB empfehle ich den Torrent.

Share and Enjoy! 😉

Hier noch die Links auf die Torrents aller Archive, damit es wenigstens eine vollständige Linkliste gibt:

Advertisements

Bislang unveröffentlichte Fraktale

Fraktal: Gold Trail

Ich habe einige bislang unveröffentlichte Fraktale zu archive.org hochgeladen — wer mag, bediene sich dort einfach! (Für einen Download empfehle ich die Verwendung des Torrents.) Weil ich es nach wie vor als unsinnig empfinde, für eine mathematische Landkarte so etwas wie ein „geistiges Eigentum“ zu beanspruchen, ist die gesamte Sammlung unter den Bedingungen der CC0-Lizenz lizenziert, was die zurzeit im Rechtsraum der BRD bestmögliche Annäherung an jene Gemeinfreiheit ist, die vom BRD-Recht nicht so einfach ermöglicht wird, auf dass Geschäfte mit Inhalten erleichtert und Urheberwille ignoriert werden. Diese Bilder können also Frei und ohne Angabe des Urhebers verwendet werden, selbstverständlich auch zu kommerziellen Zwecken. Das große „F“ im Adjektiv ist kein Verschreiber, sondern soll den Unterschied zwischen „Freiheit“ und „Freibier“ ausdrücken.

Über eine kleine Spende würde ich mich dennoch sehr freuen. Ich lebe vom Betteln. 😉

Wer darauf wartet: Die zurzeit noch ausschließlich bei Flickr gehosteten Fraktale werden in den nächsten Wochen ebenfalls zu archive.org hochgeladen, um dem offenbar moralisch hochflexiblen Flickr-Käufer SmugMug (bewusst nicht verlinkt) eventuelle weitere ruchlose Gib-schnell-Geld-oder-wir-löschen-alles-Erpressungsversuche unmöglich zu machen. Dies ist jedoch ein etwas größerer Aufwand, denn es handelt sich um…

$ du -hs ~/Downloads/Flickr/Fraktale
34G	/home/elias/Downloads/Flickr/Fraktale/
$ _

…immerhin 34 GiB in den letzten Jahren angesammelter Daten, die im Internet-Entwicklungsland BRD mit seinen datenkriechenden Schmalbandzugängen erst einmal hochgeladen sein wollen. Und zwar von mir, der ich an häufig wechselnden Geräten arbeite und dabei auch nicht immer den besten Internetzugang habe. Aber ich werde noch in diesem Jahr damit fertig sein, versprochen! Und ich bin nicht der Berliner Fluchhafen und auch kein tiefergelegter Bahnhof, ebenfalls versprochen! Es besteht also eine gute Möglichkeit, dass ich das auch innerhalb der gesetzten Frist schaffe. 😉

Natürlich werde ich den dann fertigen Upload ebenfalls hier vermelden. Ich mache das ja nicht, um Festplattenplatz zu belegen, sondern damit alle etwas davon haben.

(Wer ein Archiv von Bildern aufbauen will, sollte dafür in Zukunft besser nicht ein Web-Angebot von SmugMug verwenden. Wer einmal eine Erpressung seiner Nutzer versucht, um ganz schnell, kaufmännisch beflissen und kulturell beschissen möglichst viel klingelnde Münze zu erzeugen, wird es im Zweifelsfall auch ein zweites Mal tun, je nach wirtschaftlicher Lage vielleicht sogar noch eine oder mehrere Größenordnungen übler und gröber. Flickr ist unter seinem neuen Besitzer SmugMug leider tot.)