Rechtliches

Die Bilder in diesem Blog sind so frei wie die hinter ihnen stehende Mathematik.

Jeder Mensch darf sich hier bedienen und mit den Bildern machen, was immer er möchte. Es wäre unsinnig, irgendein Recht für diese Bilder in Anspruch zu nehmen, da es für jeden Menschen ein Kleines wäre, diese und ähnliche Bilder mit einem Fraktalgenerator berechnen zu lassen.

Ich bin bemüht, Bilder guter Qualität zur Verfügung zu stellen. Beinahe jedes Bild ist ein Link auf eine Grafik mit den Ausmaßen 1024×768. Die beim Lesen des Blogs verwendeten Vorschaubilder geben manchmal nur einen groben Eindruck der wirklichen Anmut der Formen. Sie sollen als erste Orientierung dienen, da für einige Menschen die Online-Zeit immer noch teuer ist.

Es ist ausdrücklich erlaubt, diese Bilder auch an anderer Stelle im Internet zu publizieren. Wie schon gesagt: Sie sind so frei wie die Mathematik selbst. Es wäre aber ein netter Zug, wenn dabei auf die Quelle der Bilder verwiesen wird.

Achtung: Der folgende Absatz gilt nur für die älteren, hier veröffenlichten Fraktale.

Ich werde hier immer wieder einmal selbst entdeckte Formeln vorstellen, mit denen ich Fraktale erstelle. Auch diese Formeln sind frei von Rechten, da die Beanspruchung eines Rechtes darauf sinnfrei wäre. Um die Formeln für jeden, der eigene Experimente mit ihnen machen will, so nützlich wie nur irgend möglich zu machen, sind sie im Format von FRACTINT 20 formuliert. Dieses Format ist einfach zu verstehen und leicht in eine andere Programmiersprache zu übertragen, wenn jemand eine eigene Programmierung versuchen will. Alle Bezeichner in diesen kleinen Programmen stehen für eine komplexe Zahl. Für eine genaue Beschreibung des Formates steht ein englischsprachiges Handbuch zur freien Verfügung. Wer sich unsicher ist, sollte einen Blick hineinwerfen.

Neu: Die neueren Fraktale (ab November/Dezember 2009) sind mit Ultra Fractal 5 erstellt worden. Auch hierfür werde ich immer wieder meine Formeln veröffentlichen, um auch Experimente meiner Leser anzuregen. Leider ist Ultra Fractal 5 keine freie Software, aber das Format der Formeln sollte sich relativ leicht in andere Programmiersprachen umsetzen lassen.

Noch neuer:  Seit einiger Zeit (ab Mitte Oktober 2011) beschäftige ich mich auch mit dreidimensionalen Fraktalen, die für mich immer noch eine eher etwas ungewohnte Welt sind. Als Software zum Erkunden dieser ungewohnten Welt verwende ich das freie Programm Mandelbulber 3D. Die dabei entstehenden Bilder sind die oft lange Rechenzeit wirklich wert.

Die Texte unterliegen meinem Urheberrecht. Sie stehen nicht unter einer CC-Lizenz. So lange die Texte zu nicht-kommerziellen Zwecken verwendet werden, werde ich sehr nachsichtig sein und Unstimmigkeiten gegebenenfalls auf menschliche Weise auszuräumen versuchen. So bald diese Texte allerdings mit kommerziellen Absichten (etwa, um Gewinne durch Einblendung von Werbung zu erwirtschaften) zweitverwertet werden, handelt es sich erstens um einen kriminellen Verstoß gegen das Urheberrecht und zweitens um eine menschlich verwerfliche Tat, die alle Verachtung verdient hat. Die Verachtung erstreckt sich auch auf jene Firmen, die durch die Zusammenarbeit mit solchen Kriminellen erst ermöglichen, dass sich dieses “Geschäft” auch lohnt. Insbesondere Google hat sich in dieser Sache in der jüngeren Vergangenheit auf besonders widerliche Weise hervorgetan, indem diese Firma mit der gut organisierten Kriminalität von Bitacle zusamen gearbeitet hat, aber gegenüber den Betroffenen jegliche Verantwortung für die Folgen dieser Kooperation in kältester Weise abgelehnt hat.

Ich persönlich finde es im Übrigen ausgesprochen traurig, dass solche menschlichen Selbstverständlichkeiten überhaupt der Erläuterung bedürfen. Fraktale sollten den Sinn für die Schönheit schärfen, doch selbst bei einem so heiteren Thema bricht der hässliche Wahnsinn des gegenwärtigen gesellschaftlichen Prozesses ein und vergällt einem die Freude. Allein deshalb werde ich in solchen Fällen nicht die geringste Toleranz an den Tag legen. Das gilt auch, wenn sich Privatpersonen auf diese verwerfliche Art an anderer Menschen Werk zu bereichern versuchen.

3 thoughts on “Rechtliches

  1. zirafa sagt:

    Vielen Dank für die tollen Bilder! Verwende sie als Desktophintergrund und freue mich jeden Tag daran.
    Viele Grüße

  2. Auch «Vielen Dank für die tollen Bilder!» sage ich!

    Mit vielen Grüßem,

    Américo Tavares

  3. Lutz Naumann sagt:

    Ich bin fasziniert von den detaillierten Darstellungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s